GBP-Monitor: Immer mehr Unternehmen berichten überhöhte Gewinne, Ausfallerwartung in energieintensiven Branchen steigt auf 16 %

September 2022 – Obwohl sich die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen – insbesondere die erwarteten Gewinne und Umsätze – im August etwas erholen, ist der wirtschaftliche Ausblick weiterhin getrübt: Besonders Unternehmen aus energieintensiven Industrien (z. B. Maschinenbau) und den Corona-Krisenbranchen (z. B. Gastgewerbe) leiden weiterhin unter den stark gestiegenen Energiekosten. Da die negative Entwicklung die Unternehmensziele und das Überleben der Unternehmen gefährdet, greifen diese zunehmend zu bilanzpolitischen Maßnahmen und neigen vermehrt dazu, überhöhte Gewinne auszuweisen. Finanzielle Unternehmenskennzahlen sind daher entsprechend vorsichtig zu interpretieren.

Für Unternehmen

Sie oder Ihr Unternehmen möchten teilnehmen? Helfen Sie uns mit Ihren Expertenaussagen, fundierte Stellungnahmen zu Transparenz und Regulierungen in der Finanz- und Steuerberichterstattung vorzunehmen.

 

Panelteilnehmer werden

Für Forschende

Was möchten Sie noch über das Verhalten von Unternehmen wissen? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene, innovative Fragen für zukünftige Befragungen einzureichen, um so zur Weiterentwicklung der Forschung des German Business Panel beizutragen.

 

Frage einreichen

Das German Business Panel (GBP) ist ein langfristiges Befragungspanel des DFG-geförderten überregionalen Projektes „TRR 266 Accounting for Transparency“.